Auszüge aus Projekten bei meinen Kunden

Kundenprojekte mit Paletten
Schulung von neuen Mitarbeitern in der Paletten-Abteilung

Ein mittelständisches Unternehmen in der Pfalz bat mich, nach einer Umbesetzung in der Paletten-Verwaltung behilflich zu sein. Aufgrund von Schwangerschaft und Ruhestand wurden zwei neue Mitarbeiter eingestellt.

Da für eine ordentliche Einweisung die Zeit nicht reichte, stellten sich den neuen Mitarbeitern Probleme in den Weg, die sie nicht ohne Weiteres hätten lösen können.

Meine Meinung als Paletten-Experte war gefragt. Nach einem Tag waren die Fragen und Probleme der Mitarbeiter abgearbeitet und nach einem weiteren Tag waren die Mitarbeiter geschult.

Seminar in München

Tagesseminar beim Landesverband der Bayerischen Spediteure in München unter dem Motto: Durch optimales Palettenmanagement Fehler vermeiden und Kosten reduzieren.

Teilnehmer aus verschiedenen Logistikunternehmen in der Region konnten sich an einem Tag überzeugen, wie umfangreich eine gut funktionierende Paletten-Verwaltung ist. Es wurde der komplette Logistik-Alltag aus der Sicht der Paletten-Verwaltung durchleuchtet, praxisnah und mit vielen Fallbeispielen untermauert. Neben der Praxis kamen auch die rechtlichen Aspekte des Paletten-Tauschs nicht zu kurz.

Logistik-Unternehmen lädt nach Salzburg ein

Ein Logistik-Unternehmen in Salzburg beabsichtigt, seine Paletten-Verwaltung nicht mehr im eigenen Haus zu führen und sucht nach einer Outsourcing-Lösung. Als Paletten-Experte war mein Rat gefragt und ich konnte einige für den Kunden interessante Möglichkeiten aufzeigen.

Paletten-Management umfangreicher als gedacht

Ein Schweizer Logistik-Unternehmen war sich dessen bewusst, dass nicht alle im Unternehmen den richtigen Umgang mit den Euro- und Gitterpaletten pflegten. Obwohl keine konkreten Zahlen ermittelt wurden, war die Geschäftsführung vom Entstehen von Paletten-Verlusten überzeugt.

Nach einem Telefonat mit dem Geschäftsführer wurde kurzfristig ein Termin gefunden für ein Seminar im hauseigenen Schulungsraum, an dem alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit Paletten zu tun haben, teilnahmen.

In diesem halbtägigen Seminar konnte ich viel Grundlagen-Wissen vermitteln und Fragen beantworten. Der Geschäftsführer, der ebenfalls anwesend war, gehe jetzt beruhigter in die neue Woche, wie er mir gegenüber versicherte.

Seminar in Basel war ein Erfolg

Ein Schweizer Logistik-Unternehmen war sich dessen bewusst, dass nicht alle im Unternehmen den richtigen Umgang mit den Euro- und Gitterpaletten pflegten. Obwohl keine konkreten Zahlen ermittelt wurden, war die Geschäftsführung vom Entstehen von Paletten-Verlusten überzeugt.

Nach einem Telefonat mit dem Geschäftsführer wurde kurzfristig ein Termin gefunden für ein Seminar im hauseigenen Schulungsraum, an dem alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit Paletten zu tun haben, teilnahmen.

In diesem halbtägigen Seminar konnte ich viel Grundlagen-Wissen vermitteln und Fragen beantworten. Der Geschäftsführer, der ebenfalls anwesend war, gehe jetzt beruhigter in die neue Woche, wie er mir gegenüber versicherte.

Paletten-Abteilung braucht Unterstützung

Nicht überschaubare Rückstände aufgrund von Krankheit des Sachbearbeiters hatten sich in einem Logistikunternehmen in der Paletten-Abteilung angehäuft. Ich wurde um Hilfe gebeten und habe zusammen mit einem Mitarbeiter die Rückstände aufgearbeitet. Nach 2 Wochen war die Abteilung auf dem Laufenden und ich konnte dabei noch einige Unregelmäßigkeiten abstellen.

Mitarbeiter-Training bringt Sicherheit

Dies wurde mir von der Geschäftsleitung bestätigt, die mich beauftragt hatte, eine Inhouse-Schulung in ihrem mittelständischen Logistik-Unternehmen durchzuführen. Disponenten, Paletten-Sachbearbeiter, Mitarbeiter der Umschlaghalle und das komplette Fahrpersonal wurde praxisnah geschult. In diversen Fallbeispielen konnten Unsicherheiten im richtigen Umgang mit der Tauschpalette aus der Vergangenheit ausgeräumt werden.

Paletten Beschaffungskosten zu hoch

Die Kosten für Paletten-Beschaffung in Logistikunternehmen dramatisch zu hoch

Jährlich eine 6-stellige Summe für die Beschaffung von Europaletten schien der Geschäftsleitung nicht akzeptabel, deshalb bat sie mich um eine Paletten-Analyse und ggf. um Abhilfe.

Es war schnell klar, dass die Dokumentation der Schnittstellen nicht ausreichend und Paletten-Forderungen/Verbindlichkeiten gegenüber Dritten zu hoch waren. Einführung einer neuen Beleg-Form, Training der Mitarbeiter in der zukünftigen Vorgehensweise, Nachhalten von Paletten-Forderungen und Abbau von Verbindlichkeiten werden nach Überzeugung der Geschäftsleitung die Kosten mittelfristig um 60 % reduzieren

Mehr Transparenz in der Paletten-Verwaltung

Mehr Transaparenz in der Paletten-Verwaltung in einem mittelständischen Logistikunternehmen

Nachlässigkeit in der Paletten-Verwaltung führt oft zu Mehrkosten, die schwer erkennbar sind. Meine Paletten-Analyse deckte die Schwachstellen auf. Durch gezielte Umstrukturierungen, auch Abteilungs-übergreifend, konnte ich eine Struktur in die Paletten-Verwaltung bringen, die es vorher nicht gab. Die Einführung eines Monatsabschlusses macht die Paletten-Verwaltung zukünftig transparent.

Markteinschätung für Lizenzinhaber

Für eine aktuelle Markteinschätzung eines Lizenzinhabers sollte ein Konzept für alternative Ladungsträger entwickelt werden. Größte Herausforderung war, sich schnell mit allen potentiellen Produzenten im Vorfeld abzustimmen. Nach einer umfassenden Marktanalyse konnten die Kosten des avisierten Geschäfts ganz genau kalkuliert werden.

Produktionsbetrieb in der Schweiz braucht 10.000 Europaletten

Bei der Vermittlung und Überwachung der Transporte in die Schweiz kommt es nicht selten zu Verzögerugen, die sehr koststpielig sein können. Aufgrund meiner jahrzehntelangen Erfahrung im grenzüberschreitenden Palettenhandel konnte ich meinem Kunden, einem Unternehmen in der Schweiz, bei dieser Herausforderung schnell und unbürokratisch helfen.

Verluste in Logistikunternehmen nach drei Tagen minimiert

Nach der Analyse des Palettenmanagements und der Erstellung eines Maßnahmen-Katalogs wurden die Mitarbeiter trainiert. Bereits im Training zeigte sich, dass das Team leicht dazu in der Lage war, einen eigenen Maßnahmenkatalog nicht nur zu entwickeln, sondern ihn auch nach vorab festgelegten Richtlinien selbst laufend zu kontrollieren. Die Effizienzsteigerung nach der Trainingsmaßnahme überzeugte Mitarbeiter und Geschäftsleitung.

Logistikunternehmen schult gesamte Mannschaft

Besonders in Logistikunternehmen hilft ein umfassendes Training aller Mitarbeiter schnell, Palettenverluste zu minimieren. In dem praxisbezogenen Training mit vielen Fallbeispielen kamen die zahlreichen Probleme der Mitarbeiter innerhalb eines einzigen Tages zur Sprache. Die Fragen und Unklarheiten wurden systematisiert und konnten umfassend gelöst werden.

Logistikunternehmen sucht Unterstützung für Lagerverwaltung

Oft werden neue Lagerverwalter ins kalte Wasser geworfen und sich selbst überlassen. Einer meiner Kunden, ein mittelständische Logistiker, aber wollte die Verluste durch die Besetzung der neuen Lagerverwaltung so gering wie möglich halten und organisierte deshalb zeitig Unterstützung. Die Geschäftsleitung bezog sämtliche Mitarbeiter in die Schulungs-Maßnahme ein: Nach dem Training der Mitarbeiter folgten eine Einführung der Inventurerstellung, eine detaillierte Schnittstellen-Definition und die Einführung eines Monatsabschlusses.

Mitarbeiterwissen gegen Palettenverluste

Besonders in Logistik-Unternehmen bringt das umfassende Training aller Mitarbeiter, die mit Paletten zu tun haben, schnell messbare Erfolge. Bei einem meiner Kunden, einem Paletten-Händler habe ich innerhalb einer Woche alle Mitarbeiter praxisbezogen geschult. Zahlreiche Fallbeispiele sorgten dafür, dass die Mitarbeiter innerhalb kürzester Zeit zu echen Paletten-Experten wurden.

Paletten-Händler schult Mitarbeiter

Besonders in Logistik-Unternehmen bringt das umfassende Training aller Mitarbeiter, die mit Paletten zu tun haben, schnell messbare Erfolge. Bei einem meiner Kunden, einem Paletten-Händler habe ich innerhalb einer Woche alle Mitarbeiter praxisbezogen geschult. Zahlreiche Fallbeispiele sorgten dafür, dass die Mitarbeiter innerhalb kürzester Zeit zu echen Paletten-Experten wurden.

Österreichischer Konzern lädt zum Paletten-Meeting ein

Internationale Abstimmung beim Palettenmanagement kann vor allem in Konzernen viel Geld sparen. Bei einer konzernweiten Veranstaltung eines österreichischen war meine Meinung als einer der wenigen Paletten-Experten Europas gefragt.

260.000 € Außenstände: Unbestätigte Paletten-Salden in Unternehmen

Unbestätigte Paletten-Salden sorgen vor allem in mittelständischen Logistik-Unternehmen für hohe Außenstände. Bei meinem Logistik-Kunden war deshalb die erste Maßnahme, sämtliche Paletten-Konten abzustimmen. Danach ging alles ganz leicht: In einer darauf folgenden umfassenden Saldenbestätigungs-Aktion konnten 95 % der Konten bestätigt und die Außenstände eingetrieben werden!

Paletten-Verwaltung in Zweigniederlassung eingerichtet

Die richtige Personal-Auswahl ist auch beim Palettenmanagement entscheidender Erfolgsfaktor. In dem mittelständischen Produktionsbetrieb fanden zu Beginn Personal-Einstellungsgespräche statt, danach wurde eine Software für die Paletten-Verwaltung installiert. Nach der erfolgreichen Einführung eines Monatsabschlusses wurde die gesamte Paletten-Beschaffung neu organisiert, danach folgten Einführung und Training des Personals.

Gütegemeinschaft Paletten/EPAL: Studie „Qualitätsstandards“

Als einer der wenigen bundesweiten Palettenmanagement-Experten wirkte Bertram Krämer an der groß angelegten Studie zum Thema Qualitätsstandards mit. Maßnahmen waren Interviews mit den Verantwortlichen in zahlreichen Unternehmen in Baden-Württemberg aus Logistik, Produktion und Handel sowie Bilddokumentationen vor Ort.

Mittelständisches Logistikunternehmen meldet hohe Paletten-Verluste

Eine Analyse des Paletten-Managements hatte die komplette Umstrukturierung der Paletten-Verwaltung zur Folge. Danach wurden alle Mitarbeiter, die mit Paletten zu tun haben, trainiert. Nach der erfolgreichen Einführung des Monatsabschlusses konnten die Paletten-Salden mit den einzelnen Großkunden abgestimmt werden. Ergebnis: Jährliche Einsparungen im Palettenmanagement von fast 60 Prozent.

Produktionsbetrieb: "Sind unsere Paletten optimal verwaltet?"

Paletten-Check. Danach wurden alle Mitarbeiter, die mit Paletten zu tun haben im Palettenmanagement trainiert. Da sich zeigte, dass einzelne Mitarbeiter die getroffenen Vereinbarungen nicht durchsetzen konnten, fanden Personalgespräche mit allen Mitarbeitern statt und aus den Personalgesprächen folgte eine teilweise Umbesetzung. Ergebnis nach Mitarbeiter-Austausch und Training: über 70 % Einsparung.

Meist wissen Verantwortliche nicht , dass sie durch mangelhaftes Palettenmanagement Verluste machen. Wenn Sie dann deren Höhe erfahren, sind sie schockiert.

Wie man Verluste vermeidet

Durch richtiges Palettenmanagement können Sie unnötige und ärgerliche Verluste vermeiden. Gerne zeige ich Ihnen wie dies auch Ihrem Unternehmen von Nutzen sein kann.

Alles, was Sie dazu brauchen ist:

  • Eine Analyse Ihrer Paletten-Verwaltung
  • Ein Mitarbeiter-Training für alle, die mit Paletten zu tun haben
  • Einen jährlichen Palettenmanagement-Check

Ihre Kontaktanfrage

Sie haben Fragen? Wir rufen Sie gerne zurück.

Bitte addieren Sie 1 und 7.
 
Folgen Sie mir